Weihnachtlich dekorieren im Badezimmer

Weihnachtlich dekorieren im Badezimmer

Weihnachten steht vor der Tür! Und damit beginnt auch die wohl gemütlichste Zeit im Jahr. Um richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen, darf die passende Dekoration in der Wohnung nicht fehlen. Auch das Badezimmer lässt sich im Handumdrehen weihnachtlich schmücken.

Bad im Keller 

Bad im Keller 

Heutzutage wird bei den meisten Neubauten ein Wohnkeller eingeplant. Der Vorteil liegt darin, dass man dort weitere Zimmer einrichten kann, wie beispielsweise einen Hobby- oder Partyraum. Damit man sich dort lange und gerne aufhalten kann, bietet es sich an, ein zusätzliches Badezimmer einzubauen

Die Entwicklung des Badezimmers

Die Entwicklung des Badezimmers

Heutzutage gehört das Badezimmer zur Standardausstattung in jeder Wohnung. Und mehr noch, wir legen immer mehr Wert auf die Gestaltung und Ausleuchtung des Raumes. Denn das Badezimmer ist ein Ort der Entspannung und des Wohlfühlens geworden. Doch es dauerte einige Zeit, bis sich das Bad zu dem entwickelte, wie wir es heute kennen. Denn für die meisten war es damals nicht üblich, überhaupt ein eigenes im Haus zu haben. 

Trinkwasser sparen mit Grauwasser

Trinkwasser sparen mit Grauwasser

Wir nutzen unser Trinkwasser für alles Mögliche: zum Kochen, Trinken, Waschen, Duschen, Baden, Blumengießen und die Toilettenspülung. Im Schnitt verbraucht jeder Deutsche ungefähr 123 Liter Leitungswasser täglich. Anstatt es in die örtlichen Kläranlagen fließen zu lassen, kann man es mit einer eigenen Grauwasseranlage erneut nutzen. Dadurch spart man etwa 30% Trinkwasser ein. 

Ein Bad für zwei 

Ein Bad für zwei 

Egal ob Wohngemeinschaft oder das Zusammenleben mit dem Partner – es gibt verschiedene Gründe, weshalb man sich das Badezimmer zu zweit teilen muss. Damit man sich morgens beim Zurechtmachen nicht in die Quere kommt, kann man mit ein paar Tricks diesen Umstand erleichtern.

Fugenlos statt Fliesen

Fugenlos statt Fliesen

Ein fugenloses Badezimmer überzeugt nicht nur mit seinem edlen Aussehen, es ist auch viel pflegeleichter und hygienischer als ein gewöhnlicher Fliesenboden. Denn die Fugen sind sehr anfällig für Schimmel und Verfärbungen. Doch welche Materialien bieten sich an? Und gibt es auch fugenlose Duschen? 

Badezimmerspiegel

Badezimmerspiegel

Lippenstift auf den Zähnen, Zahnpasta an der Wange oder ein falsch rasierter Bart können ganz schön peinlich sein. Damit es beim Eintritt ins Büro kein böses Erwachen gibt, sollten Sie sich lieber einen Spiegel ins Bad stellen. 

Die richtige Dusche

Die richtige Dusche

Unter der Dusche verbringt man viel weniger Zeit als in der Badewanne. Außerdem spart man so viel mehr Wasser. Morgens kurz hineinspringen, abduschen und man startet erfrischt und wach in den Tag. Kein Wunder, dass sich fast jeder für eine Dusche im Badezimmer entscheidet. Auf Luxus und Entspannung muss man aber trotzdem keinesfalls verzichten.

Lampen im Bad

Lampen im Bad

Das Licht bestimmt die Atmosphäre in jedem Raum. Deswegen sollte die Ausleuchtung im Badezimmer detailliert geplant werden. Dazu gehört auch die sorgfältige Auswahl der Lampen. Diese können auch passend zum bestehenden Einrichtungsstil des Badezimmers gewählt werden.

Das richtige Waschbecken

Das richtige Waschbecken

Es ist nicht nur die Badewanne oder die Dusche, die man detailliert planen und passend zum Badezimmerschnitt aussuchen muss. Auch das Waschbecken darf nicht vergessen werden. Denn davon gibt es zahlreiche Varianten, bezüglich der Form, Material, Größe und Höhe.

Herbstliches Badezimmer

Herbstliches Badezimmer

Nebel, kühle Luft und Finsternis. Ab heute ist es soweit: der Herbst ist da! Graue Tage mit Schmuddelwetter können auch mal ganz schön auf die Stimmung schlagen. Deshalb ist es umso erfreulicher, nach einem langen Arbeitstag in einem gemütlich eingerichteten zu Hause anzukommen. Mit ein paar Tricks verzaubern Sie Ihr Badezimmer in einen wahren Herbsttraum.

Feng Shui im Badezimmer 

Feng Shui im Badezimmer 

Leben in Harmonie und innerem Frieden. Dies ist das Ziel der Feng Shui Lehre, die ursprünglich aus China stammt. Vielleicht kennen Sie es im Zusammenhang mit der Aufteilung der Schlafzimmermöbel. Aber auch das Badezimmer kann man nach den Regeln des Feng Shui eingerichten, was dazu führt, dass Sie absolute Zufriedenheit und innere Ruhe erfahren werden.